Öko-Stoffe zum selber Nähen

Quelle: Pixabay, AtrsyBee (freie kommerzielle Nutzung, kein Bildnachweis nötig)

Seit letztem Jahr bin ich stolze Besitzerin einer Nähmaschine !!! Überraschenderweise macht es sehr viel Spaß, sich selbst etwas zu nähen. Doch es ist kein Hobby zum Geld sparen … selbst die günstigen Stoffe kosten mehr als die Discounter-Billig-Kleidung. Dann die ganzen Materialien … und nicht jedes Nähwerk gelingt dem Hobby-Schneider … Also, um Geld geht es nicht ….

WARUM gibt es also in den Stoff-Zentralen keine Öko-Stoffe, die nachweislich nicht mit Kinderarbeit und chemischen Keulen hergestellt wurden ???

Hier findet man zwar  eine Suche nach Läden für ökologisch hergestellte Kleidung … www.getchanged.net

Und Greenpeace hat aktuell eine Studie herausgebracht, zu Öko-Tex Labeln.

„„Die Bekleidungs-Branche wirbt mit eigenen Öko-Programmen, Nachhaltigkeit und Recycling, verschmutzt aber die Umwelt wie kaum eine andere. Die höchsten Anforderungen für Chemikalienmanagement, Recycling und Arbeitnehmerrechte erfüllen der Internationale Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN Best), der Global Organic Textile Standard (GOTS) und „Made in Green“ von Oeko-Tex.“
Quelle: https://www.greenpeace.de/presse/presseerklaerungen/die-besten-textil-siegel-im-greenpeace-check, 10.04.2018

Aber was ist mit STOFFEN ????

Die Google-Suche nach „Öko-Stoffe kaufen“ ist natürlich für Xanten zwecklos … da muss ich wohl auf den Online-Handel ausweichen, da fehlt natürlich die Haptik …

Die Stoff-Märkte setzen leider fast nur auf BILLIG, BILLIG, BILLIG … muss wohl an der Nachfrage liegen.

Bisher also keine Lösung in Sicht …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.